• native site...

Die Schwitzhütte ist eine Reinigungszeremonie; ich bin den First Nations in Dankbarkeit verbunden, dass Sie mit uns Europäern diese Art von Weisheit und Gesundheit nach wie vor teilen.
Wer gerne klar denkt, einen starken Geist und Körper hat und auch sonst in einer herzlichen Beziehung mit seiner Umgebung steht oder stehen möchte, wird hier auftanken können.
Was auch immer Dich  beschäftigt kann mit zu einer Schwitzhütte gebracht werden.

 

Konkret trifft sich eine Gruppe von Menschen um sich geistig, körperlich und seelisch zu reinigen. Dazu wird Holz gemacht, Steine gesammelt und die Hütte mit vielen Decken abgedeckt. Die Steine werden auf das Feuerholz geschichtet und zum Glühen gebracht. Sobald die Steine fertig sind begeben sich die Teilnehmer in die nun vollkommen abgedunkelte Hütte, die Steine werden hereingebracht und der Leiter gießt das Wasser auf. Während der Zeremonie wird gebetet und gesungen. Das Ganze wiederholt sich, wenn die Steine abgekühlt sind - im Regelfall werden 4 mal neue Steine in die Hütte getragen.
In dieser copy-and-paste Gesellschaft geht einem schon mal der Sinn für das Wesentliche abhanden - wenn dem so ist, kannst Du Dir sicher sein, dass Du in einer Schwitzhütte etwas davon wiederfindest.